Junge Künste – die Jugendkunstschule in Neubrandenburg

Die Jugendkunstschule öffnet schrittweise unter Einhaltung bestimmter Hygieneregeln auf Grundlage eines Hygienekonzepts.

Was macht eine Jugendkunstschule, wenn keine Kinder kommen können?

Aus dieser Situation heraus entstand der Bär Bärtram. Dieser stellt den Kindern und Jugendlichen regelmäßig Näh- und Kreativangebote für zu Hause zur Verfügung.

Den Schülerinnen und Schülern unserer Schule haben wir darüber hinaus Material für verschiedene Herausforderungen, entsprechend der Inhalte der Bereiche (Kunst, Textil, Medien, Keramik, Literatur, Musik, Theater ) wie z. B. Theaterspielanleitungen, Projekte zum Ausprobieren und Nachmachen für Kita – Kinder oder Puzzle Construction und Impulshölzer, bereitgestellt.

Eine wachsende Ausstellung mit den Ergebnissen wird an den Fenstern der Bibliothek und der Stele des Regionalmuseums gezeigt.

Wir sind auch offen für Kinder und Jugendliche, die uns noch nicht kennen und sich kreativ betätigen wollen.

Die Jugendkunstschule Junge Künste wird gefördert durch das Jugendamt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V und die Stadt Neubrandenburg.